Wer bin ich ?

Dörthe Hortig

 Herzlich Willkommen.

 Mein Name ist Dörthe Hortig und hier ist meine Yoga-Geschichte:

Bedingt durch lange Fahrzeiten im Außendienst, waren Rückenbeschwerden mein täglicher Begleiter. Zusätzlich zur Krankengymnastik suchte ich 2002 eine sanfte Form der Bewegung. Nach der ersten Yoga-Stunde war mir klar: Hier bin ich richtig.

Ein Jahr später kam ich mit TriYoga®-Elementen in Kontakt.

Nach 7 Jahren als Teilnehmerin, begann ich eine Ausbildung zur TriYoga®-Lehrerin mit der Intention, mein Wissen zu vertiefen.

2010 beendete ich das Teachers -Training TriYoga®-Basics,

2011 Level 1 und 2013 kam noch Level 2 dazu.

Level 3 folgte 2016.

Seit 2006 besuche ich regelmäßig TriYoga®- Aus- und Weiterbildungen.

2012 war Kinderyoga die Entdeckung des Jahres, was den Kids viel Spaß macht.Seither unterrichte ich in Schulen und Kindergärten und Ferienprojekten. Und habe auch eigene Kurse.

Neugierig auf die Wirkungen des Yogas auf den Körper und die Yogatradition kam 2013 eine ParamYoga-Ausbildung in Indien dazu. Ich wollte schon immer mal nach Indien und auf dem Yogafestival 2013  in Berlin traf ich Doktor Omanand. Er hat mich sofort begeistert so fuhr ich im selben Sommer zu ihm und blieb vier Wochen in seinem Ashram. Dort erlernte ich die Hatha-Yoga- Tradition und Yogatherapie.

Und ganz unerwartet wollte ich dann ThaiYoga lernen. Dies war 2016 bei Tobias Frank. Sein Buch fiel mir in die Hände und da war es klar. In Düsseldorf habe ich in einer wundervollen einwöchigen Ausbildung die Kunst der Berührung erlernt. ThaiYoga ist ein tolles Yoga-Erlebniss ohne Anstrengung.

 

Und ich tauche auch gerne weltweit. Da lag die Verbindung nahe Tauchern Yoga beizubringen. Und durch die Atemtechniken  kann der Tauchgang sehr viel länger werden.

 

Um  meinen Unterricht weiterzuentwickeln, besuche ich regelmäßig Weiterbildungen zum Thema Yoga und verwandten Bereichen.

Svadhyaya bedeutet Selbststudium und ist ein wichtiger Bereich für die Weiterentwicklung im Yoga. Hiermit sind besonders das Studium der alten Yoga-Texte als auch Selbserfahrungen und Reflexion gemeint.

Auch dies ist Teil meines Weges.

 

 

Meinen Schülern mit diesem erworbenen Wissen auf Ihrem Yoga-Weg zu begleiten macht mein Leben sehr reich.

Yoga  ist Teil meines Lebens geworden.

Dafür bin ich zutiefst dankbar.

 

 

Und schon immer  fotografiere und reise ich gerne. Daher sind fast alle Bilder auf dieser Website von mir geschossen.

 

 

Seit Mai 2018 habe ich einen kleinen feinen Yoga-Raum in Budenheim in der Hauptstraße 26. Schaut mal vorbei